Tzatziki Gewürz

Tzatziki Dip

Tzatziki Dip

5.00 von 5 basierend auf einer Kundenbewertung
(1 Kundenbewertung)
1,60 €7,50 €
Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Auswahl zurücksetzen
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Produktbeschreibung

Tzatziki zählt zu den Klassikern der südländischen Küche und darf im Grunde bei keinem Essen fehlen. Die kühlende Frische des Dips entsteht durch die Kombination von Gurke und Joghurt, für Pep hingegen sorgt Knoblauch, der aus der Küche des Südens nicht wegzudenken ist. So ist der Dip eine erfrischende Beilage zu Gemüse- und Fleischgerichten. Besonders an heißen Sommertagen ist der Dip eine optimale Beilage, die auch bei Gästen immer gut ankommt. Der Dip mit seinem erfrischenden Geschmack ist im Grunde ein kleiner Kurzurlaub für die Geschmacksnerven. Unweigerlich denkt man bei Tzatziki an Urlaub in südlichen Gefilden, wo der Dip seine Wurzeln hat. So ist eine Mezedes (Vorspeisenplatte) nicht vollständig ohne Tzatziki während die anderen Bestandteile je nach Region und Vorlieben häufig stark variiern.

Zumindest jeder, der schon einmal in Griechenland Urlaub gemacht oder ein griechisches Restaurant besucht hat, kennt Tzatziki. Es ist eine der bekanntesten griechischen Vorspeisen und besteht aus aus Jogurt, Gurke, Knoblauch, Olivenöl und Gewürzen. Die Türken kennen ein ganz ähnliches Gericht als Cacik, die Bulgaren als Tarator, die Albaner als Taratoi und die Iraner als mast o khiar.
Tzatziki wird zu Fleischgerichten wie zum Beispiel Gyros gereicht, aber es schmeckt ebenso gut zu Fladenbrot, zu Pommes, Ofen-Kartoffeln oder als leckeren Tzatziki Dip.
Ein echt griechischer Tzatziki Dip wird aus schnittfesten griechischen Jogurt aus Schafsmilch hergestellt. Zu 500g von diesem Jogurt kommen 50 g geraspelte Salatgurke, eine Prise Salz, 3 fein geriebene Knoblauchzehen und 3 Esslöffel Olivenöl. Es gibt aber noch viele leicht abgewandelte Dip Rezepte nach Tzatziki-Art. So kann zum Beispiel statt Schafsmilch-Jogurt auch Kuhmilch-Jogurt oder Quark verwendet werden, statt Knoblauch Bärlauch, Schnittlauch oder Zwiebel. Einige Tzatziki ähnlichen Dip Rezepte empfehlen als zusätzliche Gewürze bunten oder schwarzen Pfeffer, Chili, gehackte Minze oder Dill. Ein Spritzer Zitronensaft oder eine Spur Tabasco Soße peppen den Dip zusätzlich auf.

Tzatziki Dip
Zutaten: Gewürze (Knoblauch, Pfeffer, Zwiebel, Dill), Speisesalz, Zucker
Enthaltene Allergene: keine
Hergestellt in: Deutschland
Mindesthaltbarkeit: ca 1 Jahr
Verpackung: wiederverschließbare Aroma-Standbodenbeutel mit Sichtfenster
Lagerung: Raumtemperatur und trocken
Anwendungsempfehlung: nach Geschmack

Im Lieferumfang ist nicht die Dekoration enthalten

Zusätzliche Informationen

Gewicht

100g, 250g, 50g

1 Bewertung für Tzatziki Dip

  1. Dirk
    5 von 1 bis 5

    :

    Super Dipp.
    Top Geschmack!!
    Ein “must have” für den Grillabend.

Eine Bewertung hinzufügen